×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 994
Montag, 12 Januar 2015 17:39

Neujahrsblitz und Mannschaftsreigen

geschrieben von

Neujahrsblitz

Zum Auftakt des neuen Jahres wurde traditionell das Neujahrsblitzturnier gespielt bevor es mit den Vereinsturnieren losgeht. Es wurden viele kleine und leckere Preise als Ansporn ausgeschüttet, doch alle sollten eine Kleinigkeit bekommen. Gunnar hatte die Feiertage wohl am besten überstanden und gewann das Turnier mit 1,5 Punkten Vorsprung vor Hacki. Auf den geteilten dritten Platz folgten Nico, Wolle und Shari.

1. Mannschaft

Nach zuletzt zwei Siegen wollte die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen den Kölner SK Dr. Lasker 2 die Siegesserie fortsetzen und sich im Mittelfeld der Tabelle etablieren. Leider fehlten drei Stammkräfte, sodass Tommy aus der 2. Mannschaft kurzfristig aushelfen musste. Er machte seine Sache von allen am Besten und demonstrierte eindrucksvoll wie man die Unterentwicklung der gegnerischen Figuren ausnutzt. Sein Sieg und die Unentschieden von Bert, Gunnar, Thomas und Horst brachten uns in Führung.

Das Blatt wendete sich als die ersten beiden Bretter verloren, wobei der gegnerische Sieg an Brett 1 eine beeindruckende taktische Meisterleistung war. Wolles Gegner hatte einen Sahnetag erwischt und spielte eine grandiose Partie. Beim Rückstand von 3:4 war es nun an Nico ein ausgeglichenes Endspiel noch zu gewinnen um das 4:4 zu retten. Er kämpfte geschlagene 7 Stunden (!) und versuchte Gewinnmöglichkeiten zu schaffen... Am Ende machte (wie so oft im Endspiel) ein einziges Tempo den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage und um 18:00 Uhr streckte Nico die Waffen. Sein Kampfgeist wurde zwar nicht belohnt doch er motiviert uns alle für die kommenden Spiele.

Wir gratulieren den Kölner SK Dr. Lasker 2 zum verdienten 5:3 Erfolg und wünschen viel Glück im Kampf um den Aufstieg.

4. Mannschaft

Die 4. Mannschaft empfing zur fünften Runde den Klub Kölner SF 6. Die alt eingesessenen Schachfreunde Heribert, Hans-Martin und Rolf machten von ihren reichhaltigen Erfahrungen Gebrauch und besiegten ihre teilweise sehr jungen Gegner. Christian verlor frühzeitig die Qualität doch kämpfte sich zurück und erreichte schließlich den zum Mannschaftssieg wichtigen halben Punkt. Endstand: 3,5:2,5.

Nachtrag zur 3. Mannschaft (von JuergenR):

Heute konnten wir mit sieben Spielern antreten.  D.h. Brett zwei ging kampflos verloren. Dafür konnte Inge an Brett den ersten Punkt ebenfalls kampflos holen, da ihre Gegnerin nicht erschienen ist.

Insgesamt erreichten wir ein 4:4 nach Siegen von Karl und Herbert. Willi und Michael spielen Remis und Jürgen und Detlef haben verloren.

Das Ergebnis geht insgesamt in Ordnung und genügt zumindest um die rote Laterne abzugeben.

Mittwoch, 07 Januar 2015 12:54

Ein frohes neues Schach- und Jubiläumsjahr!

geschrieben von

Der Webmaster wünscht allen Vereinsmitgliedern und sonstigen Lesern: Siehe Überschrift.

Höchste Zeit für alle Euskirchener Schachfreunde aus dem Winterschlaf zu erwachen!

Am morgigen Donnerstag, den 08.01. werden die Weihnachtspfunde in einem schweißtreibenden Neujahrsblitz abtrainiert. Und am Wochenende ist Hochbetrieb in den Ligen des SVM und KSV- gleich drei unserer Mannschaften sind im Einsatz. Unter anderem wird die Erste in einem wichtigen Heimspiel gegen Dr. Lasker versuchen, ihren Aufwärtstrend aus dem alten Jahr fortzusetzen. Das wird sicherlich das Interesse des einen oder anderen Kiebitzes wecken!?

Am 15.01. beginnt die Vereinsmeisterschaft und Anmeldungen nimmt der Turnierleiter ab sofort über die bekannten Kanäle entgegen. Forum, e-Mail, Telefon, persönlich, Flaschenpost oder wie auch immer...

Hier noch der gesamte neue Turnierplan für 2015

Sonntag, 07 Dezember 2014 20:00

Die Erste legt nach!

geschrieben von

Die 1. Mannschaft hat sich vor der Winterpause gefangen und vorerst auf einem Nichtabstiegsplatz stabilisiert. Gegen die im bisherigen Saisonverlauf starken Lohmarer gab es einen 5:3-Auswärtssieg zu bejubeln.

Wie so oft musste man anfangs skeptisch sein, da doch die eine oder andere Stellung dubios aussah. Doch bald darauf wendete sich das Blatt und alles lief wie am Schnürchen. Wolle legte ein souveränes Remis vor. Ralf konnte seine nach einem holprigen Damenausflugs-Intermezzo etwas ramponierte Stellung reparieren und ebenfalls ins Remis lenken. Bei Gunnar tauschte sich alles ab- Remis Nummer 3 (bzw. für ihn sein viertes im vierten Spiel :P). Dann wurde in kürzester Zeit der Mannschaftssieg dichtgemacht: erst gewann Chrivi nicht nur sein Freibauernwettrennen, sondern killte im Vorbeigehen auch noch den König. Dann zeigte sich Hacki im neuen Gesicht: Vollgasangriff mit Mann und Maus auf der g-Linie bis dem Gegner alles um die Ohren flog! Und in einer weiteren virtuosen Angriffspartie packte der frischgebackene Stadtmeister das 4,5-1,5 obendrauf. Das alles dauerte kaum mehr als 10 Minuten und alle konnten sich entspannen, da die beiden anderen Partien ziemlich trostlos aussahen. Bert fand aber noch sein Dauerschach, während Jürgen mit seinem Minusturm dann doch auf verloerenem Posten kämpfte.

Machte aber nix, das wichtige sind schließlich die zwei Mannschaftspunkte!

Sonntag, 07 Dezember 2014 16:34

Dritte Mannschaft verliert 6:2 gegen Sülz zuhause

geschrieben von

Unsere Mannschaft trat vollständig, motiviert und konzentriert auf. Allerdings hat dies nicht ausgereicht. Wir stehen nunmehr mit 0 Mannschaftspunkten auf dem letzten Platz.

Es fing schon nicht gut an, mit einer schnellen Niederlage von Michael St.. Er stand schon von Beginn an unter Druck.

Jürgen beendete seine Partie nach gut zwei Stunden erfolgreich, nachdem sein Gegner bei der Überleitung ins Endspiel (nach erzwungenem Damentausch) einen Läufer verlor. Da außerdem Jürgens Turm aktiver stand und den König auf der Grundlinie hielt, war der Minusbauer schnell ausgeglichen.

Die übrigen Partien wirkten zu diesem Zeitpunkt nach etwa 2 Stunden Spielzeit ausgeglichen.

Gleichwohl verloren in der nächsten Stunde Willi St. und Herbert ihre Partien. Herbert hatte einen Springer weniger gegen zwei Bauern, konnte diese aber wegen Platznot und Zugzwang nicht halten. Er verlor ebenfalls. 

Kurz darauf konnte Richard sein Endspiel mit 2 Mehrbauern souverän gewinnen.

Nach einem vermutlich vermeidbaren Verlust von Detlef stand es bereits 4:2.

Karl hatte die gegnerische Dame gegen einen Turm, einen Springer und einen Bauer bekommen. Stand lange Zeit aktiver, übersah aber am Ende eine Springergabel und verlor.

Armin verlor als letzter, nachdem der Mannschaftskampf bereits entschieden war.

Seite 14 von 82

Aktuelles

Stadtmeisterschaft
TURM-Open
(10.-12. August 2018)
 
JUGEND-Open
(08. September 2018)

Nächste Termine

20 Sep
Stadtmeisterschaft
Do., 20.09 19:30

Runde 2

23 Sep
1. Kreisklasse West Runde 2
So., 23.09 11:00

SK Kerpen III - Turm Euskirchen III

27 Sep
Stadtmeisterschaft
Do., 27.09 19:30

Runde 3

Neueste Forumsbeiträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Wer ist online?

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

Vereinsinfo-Flyer (PDF)

Vereinsinfo-Flyer

Info & Kontakt

Rechtliche Hinweise

Mein Konto