Diese Seite drucken
Mittwoch, 24 November 2021 13:03

Stabwechsel geglückt: Schachspieler wählen neuen Vorstand

geschrieben von

Nur eine Amtszeit war Gunnar Weißhuhn als Vorsitzendem des Schachklubs Turm Euskirchen vergönnt – und die war noch belastet mit Einschränkungen durch die Corona-Pandemie. Wegen des bevorstehenden Umzugs der Familie nach Berlin kandidierte er bei den turnusgemäß anstehenden Wahlen nicht mehr – sehr zum Bedauern seiner Vereinskameraden.

Die Neuwahlen standen ganz im Zeichen der Kontinuität. Weißhuhns Nachfolger, Ralf Blumenthal, gehört dem Verein schon fast 50 Jahre an und ist ebenso wie Sebastian Reckers (2. Vorsitzender), Jürgen Reckers (Schatzmeister) und Wolfgang Scholzen (Turnierleiter) bereits seit vielen Jahren im Vereinsvorstand aktiv. Neu wählte die Mitgliederversammlung Christian Isfort als Jugendleiter. Das Amt des Pressewarts konnte mangels Kandidaten noch nicht neu besetzt werden.

„Wenn uns eins die Corona-Pandemie gezeigt hat, dann das: Schach am Brett und Vereinsleben sind durch Online-Angebote nicht zu ersetzen.“ so der neue 1. Vorsitzende Ralf Blumenthal. Er dankte Gunnar Weißhuhn für die engagierte Arbeit als Vorsitzender, für seinen Einsatz bei der Überarbeitung der Vereinssatzung, für die von ihm entwickelten Werbeflyer, für die Erstellung einer Beitragsordnung, für die Überarbeitung des Mitgliedsantrags gemäß DSGVO, für die jährliche Organisation unseres Turm Opens, sowie für die Außendarstellung des Vereins im Schachverband Köln und im Kreissportbund Euskirchen.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten